Sud-Info: Trizythos Belgisches Tripel #210818

Diesen Sud ist hier zusammengefasst, alle die Verschiedenen Prozesse und Informationen:

Dieses „Belgische Tripel“ ist eine Kreation von mir anhand eines rezepets von einem Belgischen kollegen, der sich bereits darin geübt hat ein Tripel, ähnlich wie das Karmeliet zu Brauen. Ich habe das Rezept einfach an der grösse meiner Brauanlage angepasst und so wurde es mit einem Orangen geschmakt etwas zu fruchtig für meinen Geschmak. Aber, es hat sich beim Probieren herausgestellt, dass dieses Bier hervorragend zu Weihnachten passt.

Dieses Bier ist mit einer stärke von 8.5%vol. eher stark, da es grundsätzlich immer noch ein Belgisches Tripel ist, ist das auch kein Wunder.

Vor gebrauch einmal schütteln, in dem die Dose ein bis zweimal gedreht wird und dann ab ins Glas und zwar volle kanne, ohne das glas schräg zu halten, einfach drauf los.
Es wird kurz etwas schaum geben, der dann aber schnell verschwindet, das hat einen vorteil:

Denn jetzt kann nach bedarf ein prise Zimt oder Lebkuchen gewürz darüber gestreut werden und es schaumt nicht gleich 😉

Passt auch gut zu den allzeit beliebten Guezli welche für Weihnachten so gebacken werden, vorallem zimt sterne oder mailänderli….

Brauen:

Trizythos

Belgisch Tripel
8.5% / 20.6 °P

Brewtower BT140

75% Ausbeute
Kochzeit: 75 min
Maischwasser: 122.47 L
Nachgusswasser: 65.73 L
Wasser gesamt: 188.2 L
Kochvolumen: 162.29 L
Stammwürze vor Kochen: 1.064 / 15.7 °P

Eckdaten

Stammwürze: 1.086 / 20.6 °P
Restextrakt: 1.024 / 6 °P
IBU (Tinseth): 23
BU/GU: 0.28
Farbe: 8.3 EBC 

Maischen

Beta-amylaserust (maltose) — 62 °C — 45 min
Mixed Amylase — 66 °C — 15 min
Alfa-amylaserust (Body) — 72 °C — 20 min
Filterspoelen (Sparging) — 78 °C — 5 min

Gärung:

Gärung gestartet:

Die Vergärung ist schön mit gelaufen. Die Gärung wurde optimal geführt.

Geschmaks Test: Ein Belgische Tripel ganz nach den vorgegebenen Geschmäkern, da aber die Organe etwas überhand gewonnen hat, ist dieses Bier herrlich für Weihnachten! (Beschreibung weiter oben).

10.09.21: Wurde nun in Fässer abgefüllt, um die Karbonisierung zu erreichen, zusätzlich wird auch geich die Lagerung und ruhige phase des Biers gestartet, um die Orange noch kräftiger heraus zuholen, wird das Bier für die nächsten Wochen (fast Monate) gelagert.

Name:

Trizythos, der Name kommt aus dem Sumerischen, wo aufgeschrieben wurde, dass Bier gebraut wurde, da es normales (Zythos) Bier und Starkes (Dizythos) gab, habe ich mich an die Geschite gelehnt und das Trizythonun, welches nun dreimal stärker als “normales” ist. Zudem wollte ich auch mal einen Namen den man kaum aussprechen kann 😉

Ideale trink temperatur liegt bei ca. 10-12° C

Abfüllen:

Das Trizythos ist unfiltriert daher ist es fast milchig orange, keine Sorge, das spielt beim trinken keine Rolle.

Bewerten:

Oder auf Untappd: Trizythos – vision.beer – Untappd

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist ut_follow_lg.png

Prost 

Schreibe einen Kommentar